home

NEWS

>>> projektstand ende juli: drei vor zwölf! kurzinfo zu   projektstand ende juli
den pilotprojekten ab august und zum stand der tech-
nischen arbeiten.
.

>>> neuer post zum projektfortschritt. in der frühphase
eines projektes sind moving targets ja noch erlaubt…


>>> management innovation blog online. indirekt mit
dem projekt open management network verbunden, stellt der blog doch die theoretische grundlage dar. viel spass
beim lesen!


…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

und um was geht’s bei omanet?

open management network ist im grunde eine neue generation von crowdsourcing- bzw. open innovation-plattform: statt nur ideen zu einzelnen produkten oder technischen lösungen bei “der masse” abzuholen, geht es hier um ganze projekte oder management-prozesse.

was sind cowdsourcing-/open innovation-plattformen? bei diesem konzept lagert ein unternehmen einzelne innovationsaufgaben an die internetsurfende masse aus. eine aufgabe wird ausgeschrieben und mit einem preisgeld versehen. aus den eingehenden lösungen werden anschliessend eine oder mehrere ausgewählt. ein paar gute seiten unten rechts bei den links.

das komplette outsourcen ganzer management-aufgaben ist ein ganz ordentliches stück komplexer, für alle beteiligten seiten intensiver und vor allem sensitiver: man muss den netzwerkern vertrauen können.

was ist der nutzen für die beteiligten? aufgabensteller (typischerweise kleinere unternehmen) erhalten in allen gewünschten fachbereichen zugang zu state-of the art-know how, den sie sonst zu keinem vernünftigen preis bekommen würden. netzwerker (typischerweise portfolioworker oder anderweitig beschäftigte mit zusätzlichem tatendrang) erhalten die möglichkeit, genau das in ein projekt einzubringen, was sie interessiert und was sie können – und dabei noch etwas zu verdienen.

die vision des endzustands: erstens kleine unternehmen, die nur genau das noch selbst machen, was sie beherrschen – alles andere lagern sie an offene netzwerke aus. zu überschaubaren preisen ohne fixkostenblöcke und mit ergebnissen in einer qualität, die ihnen sonst nicht zugänglich wäre. zweitens eine heerschar von netzwerkern, die nichts anderes mehr machen, als in offenen netzwerken engagiert und leidenschaftlich das zu machen, was sie können und was sie lieben. ohne das enge und ineffiziente korsett von unternehmensstrukturen, wie wir sie seit rund 100 jahren als unverrückbare selbstverständlichkeit des wirtschaftlichen lebens akzeptieren.

brave new management world eben.

das projekt open management network steht also durchaus vor ein paar interessanten herausforderungen. einfach copy/pasten liegt nicht drin, weil das meiste davon neu ist.

in diesem sinne bin ich auf den weiteren verlauf etwa ähnlich gespannt wie alle anderen auch.

frank wolff

(hier gibt’s noch ein bisschen mehr dazu.)

.

hosted by: brix cross media

also try this: www.kmunderfolg.ch

Advertisements