was ist omanet?

was genau ist eigentlich die idee von omanet?

als eine art “crowdsourcing 2.0-plattform” ist die grundidee folgende: es geht darum, ein paar lose enden zusammen zu bringen, um für unternehmen und netzwerker mehrwert zu schaffen. potenzial dazu ist reichlich vorhanden:

erstens gibt es unglaublich viele gute produkte und services auf dieser welt – und mindestens nochmal soviele ideen dazu. das problem ist: nicht immer werden diese tollen ideen am markt gut vertreten. nicht jeder coiffeur ist ein guter verkäufer, nicht jeder koch ist ein marketingexperte, nicht jeder produzent ist ein prozessmanager, nicht jeder einzelhändler ist ein controller und nicht jeder erfinder ist ein umsetzer. und so verschwinden reihenweise erstklassige produkte vom markt (oder kommen erst gar nicht dorthin), weil niemand ihnen eine chance gibt. (mehr dazu…)

zweitens gibt es endlos wissen, kompetenzen und erfahrungen – bei menschen, die niemand danach fragt. meistens ist es einfach nicht teil ihres jobs. sie haben dieses wissen aber trotzdem, pflegen es und bauen es aus – und würden es gerne irgendwo einbringen. dabei geht es nicht immer um herausragende fähigkeiten, sondern oft um solide basiskompetenzen. eigentlich egal: genug in jedem fall, um dort mehrwert zu schaffen, wo man gar nichts weiss. (mehr dazu…)

drittens könnte man ein paar dinge auch anders anpacken. man darf sich die frage stellen, ob pyramidenförmige siloorganisationen, entscheidungsmechanismen von hierarchischen kleingruppen, rollende fünfjahresplanungen und das alljährliche budget gaming wirklich die effizienteste art sind, unternehmen zu führen. nach der einen oder anderen veränderung im wirtschaftlichen, technologischen und gesellschaftlichen umfeld im laufe der letzten jahrzehnte scheint eine anpassung der methodik der unternehmensführung nicht völlig abwegig. (mehr dazu…)

und wie sollen diese potenziale ausgeschöpft werden?

das wird gegenstand der plattform sein. unternehmerische aufgabenstellungen müssen mit den richtigen netzwerkern zusammengeführt werden, die diese aufgaben lösen können. das ganze sollte von der plattform bestmöglich unterstützt werden.

zum aktuellen projektfortschritt gibt’s immer wieder aktuelle posts.


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: